Toxoplasmose ist eine weit verbreitete Erkrankung durch einen Parasit, der vor allem  durch Tierkontakt (z.B. Katzen) und infizierte Nahrungsmittel (Rohes Fleisch), sowie Gartenarbeit verbreitet bzw. übertragen wird. Die Symptome dieser Erkrankung sind eher uncharakteristisch (Fieber, Kopf- und Gelenkschmerzen, Abgeschlagenheit und/oder Lymphknotenschwellung im Halsbereich). Meistens verläuft die Erkrankung sogar ohne jegliche Symptome. Für die Nichtschwangere ist die Erkrankung, im Gegensatz zur schwangeren Frau, harmlos und ohne gesundheitliche Folgen. Es besteht meistens bleibende Immunität.

In der Schwangerschaft kann bei einer frischen Infektion eine Übertragung auf das ungeborene Kind erfolgen und zu einer Fehlgeburt oder Schädigung des Gehirns führen.

Bei Schwangeren mit unbekanntem Immunstatus und/oder fehlender Immunität, sowie bei Sterilität und Kinderwunsch ist eine Antikörperuntersuchung empfehlenswert.

Sollte sich eine frische Infektion nachweisen lassen, gibt es eine medikamentöse Therapie.

 

  Smartphone-Apps
  Aktuelle Umfrage

Welchen Terminvorlauf halten Sie für Routineuntersuchungen für akzeptabel?

1-2 Monate - 52%
3-4 Monate - 32%
5-6 Monate - 9.3%
> 6 Monate - 6.7%