Sollten Sie die Schwangerschaft erst relativ spät festgestellt haben oder sich nach einer Entscheidung gegen eine Nackentransparenzmessung im ersten Schwangerschaftsdrittel nun doch für eine genauere Diagnostik, bezüglich Ihres individuellen Risikos, im Hinblick auf eine Chromosomenstörung wie z.B. das Down-Syndrom interessieren, gäbe es die Möglichkeit, einen Triple-Test oder einen Quadruple-Test durchführen zu lassen.

Es handelt sich hierbei um eine Bestimmung von 3/4 Blutwerten (ßHCG, AFP, InhibinA, Estriol).Es besteht jederzeit die Möglichkeit zu einem Beratungsgespräch.

  Smartphone-Apps
  Aktuelle Umfrage

Welchen Terminvorlauf halten Sie für Routineuntersuchungen für akzeptabel?

1-2 Monate - 52%
3-4 Monate - 32%
5-6 Monate - 9.3%
> 6 Monate - 6.7%