Liebe Patientin,

Krebsfrüherkennung ist in jedem Alter wichtig. Gesetzlich krankenversichert haben Sie gemäß den "Krebsfrüherkennungsrichtlinien" Anspruch auf folgende gesetzliche Vorsorgeleistungen:

Ab dem vollendeten 20. Lebensjahr:

  • Zellabstrich. Tastuntersuchung des äußeren und inneren Genitals.

Ab dem vollendeten 30. Lebensjahr:

  • Zusätzliche Tastuntersuchung der Brust. Inspektion der Haut.

Ab dem vollendeten 50. Lebensjahr

  • Zusätzlich Abtasten des Enddarms. Stuhlbriefchen-Test (jährlich).

Ab dem vollendeten 50- bis 69. Lebensjahr

  • Zusätzlich alle zwei Jahre ein Mammographie-Screening (Deutschlandweites Programm zur Früherkennung von Brustkrebs. Eine persönliche Einladung erhalten Sie automatisch von entsprechender Stelle.)

Ab dem vollendeten 55. Lebensjahr

  • Zusätzlich eine Darmspiegelung (und nach 10 Jahren eine zweite Darmspiegelung) oder alternativ alle zwei Jahre einen Stuhlbriefchen-Test.

Die gesetzliche Krebsvorsorge beinhaltet keine Ultraschalluntersuchung.